fbpx
dmexco-2020-recap

DMEXCO 2020 – Recap

Die Leitmesse für Digitales Marketing, die DMEXCO gab es 2020 als Hybrid-Event. Auf einer gut ausgefeilten Plattform unter home.demexco.com gab es Möglichkeiten sich zu vernetzen, die Aussteller zu besuchen und den Keynotes zu lauschen.

DMEXCO mit starker Technik

Die Plattform und ihre Möglichkeiten hatten wir uns schon vor dem Start der Messe angesehen und in ein kurzes Video gepackt.

Die Bugs hielten sich in sehr engen Grenzen und wir sind sehr beeindruckt über die stabile Technik. Immerhin galt es 260 Aussteller, die aus ihren Studios und Büros gesendet haben, mehr als 800 Keynote-Speaker, zugeschaltet aus allen Teilen der Welt und dazu die Studios der DMEXCO in Köln zu verbinden. Aus den Studios kamen die Moderationen und weitere Keynotes. Das alles eng verzahnt und perfekt orchestriert zu über 160 Stunden Konferenzprogramm. Hut ab!

So konnten die über 20.000 Besucher er ersten, virtuellen DMEXCO das gebotene Programm problemlos genießen.

Als Besucher auf der DMEXCO 2020

Wir waren selbst auch als Besucher unterwegs und konnten uns ausgiebig mit Teilnehmern und Ausstellern austauschen. Im Grunde nur positives Feedback, denn der Austausch ging viel ruhiger und planvoller von statten.

Weniger Lärmbelastung und ein 1to1 im Videochat sind die großen Vorteile der virtuellen DMEXCO. Das da so Manchem trotzdem der persönliche Kontakt fehlt bleibt unbestritten. Wie oft läuft man alten Bekannten und Wegbegleitern ungeplant über den Weg und kommt zu einem fruchtbaren, neuen Austausch.

Die Highlights der DMEXCO 2020

Lassen Sie mich kurz unsere persönlichen Highlights aus dem Porgramm der DMEXCO 2020 zusammenfassen.

DMEXCO 2020, Tag 1- von Eugene Kaspersky bis Linda Zervakis

Am ersten Tag der DMEXCO 2020 begann das Ausprobieren und Testen der Aussteller, Besucher und Speaker, denn es hatte offensichtlich noch nicht jeder die Zeit gefunden, die Möglichkeiten der Weboberfläche zu testen. Wobei: einige Dinge konnte man im Vorfeld schlicht nicht ausprobieren, z.B. die Funktionen rund um die Sessions: wann und warum wird der Chat des Studios zurückgesetzt? Warum hört man den Ton doppelt (die aktuelle Videoübertragung lief in allen offenen home.demexco.com-Browsertabs 😊) und wie funktioniert das alles überhaupt?

dmexco-2020-screen
Die DMEXCO 2020 – mal ganz anders.

Das spielte sich dann irgendwann gut ein, so dass uns eher die wirklich guten Keynotes im Gedächtnis bleiben:

Die digitale Welt nach Corona

Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky referierte u.a. darüber, dass die Welt nach COVID besser sein wird als zuvor. Denn die Welt bewege sich in die richtige Richtung mit mehr Automatisierung, mehr Fernsteuerung, mit mehr Technologie und mehr Dienstleistungen, die es uns erlauben, freier zu leben, so der Cybersecurity-Experte. Da hat er ganz recht: tausende Firmen haben nun zwangsweise den Weg in Richtung Digitalisierung eingeschlagen. Gut so!

Zustimmen können wir auch David Fischer, Chief Revenue Officer von Facebook. Er richtete sich mit einem eindringlichen Appell an die Wirtschaft, Verantwortung für die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen weltweit zu übernehmen. Unternehmer und KMU brauchten mehr Ressourcen, mehr Tools und mehr Entscheidungsspielräume – gerade jetzt in der Krise einer globalen Pandemie.

Von der Tagesschau direkt auf die virtuelle Messe: Linda Zervakis

Sehr gut gefallen hat uns die Session von und mit Linda Zervakis. Zusammen mit Saruul Krause-Jentsch, Head of Studio DACH bei Spotify und Sven Bieber, Head of Ad Sales Spotify Deutschland, redete sie über ihre Erfahrungen als Podcasterin. Warum ist Audio so spannend? Wie können Marken davon profitieren? Und was ihre griechischen Großeltern zur digitalen Welt sagen.

DMEXCO on demand!

Richtig gut fanden wir die Ankündigung von Dominik Matyka (DMEXCO), dass alle Sessions ab Oktober als Video on Demand (VOD) zur Verfügung stehen werden. Insbesondere, weil man nicht allen interessanten Beiträgen gleichzeitig folgen konnte. Beispielsweise haben wir die Workshops von Google verpasst, u.a.: „So geht’s: YouTube“.

Eine richtig gute Idee war die Movie Night, die die DMEXCO zusammen mit Sky am Abend eingeläutet hat: die ersten beiden Episoden der neuen Serie „Gangs of London“ wurden gestreamt.

DMEXCO 2020, Tag 2 – der Boom bei Zoom, Fit werden auch in digitaler Werbung und die Autoindustrie

Es fällt schwer, unter allen Sessions die Highlights herauszuklauben, denn alle waren gut. Ok, die eine Session die später startete und zu früh endete ließ uns etwas irritiert zurück, aber hey: nobody is perfect.

Der Boom bei Zoom: Die Erfolgsgeschichte des Softwareunternehmens

2020 ist ein absolutes Rekordjahr für Zoom. Ob das evtl. mit der COVID-Pandemie zu tun haben könnte? Immerhin von 10 auf 300 Millionen aktive Meeting-Teilnehmer pro Tag (!), das ist ein ziemlich großer Sprung! Das Videokonferenz-Tool gehört zur Standardausstattung in vielen Schulen, Universitäten und Unternehmen weltweit. Auch Konzerte, Filme und sogar Hochzeiten finden über die Plattform statt. Janine Pelosi (Chief Marketing Officer, Zoom Video Communications) referierte in “How Zoom Became an Internet Phenomenon” über Zooms Siegeszug und Zukunftspläne.

Geschwänzt haben wir dann den im Full Body Workout mit Laura. Trotzdem eine schöne Idee, um fit zu bleiben im Agentur-Alltag.

Die Zukunft des Onlinehandels – Alles Werbung, oder was?

Doch Zeiten ändern sich, nicht nur durch die Pandemie. Geschäftsmodelle entwickeln sich schon immer weiter und wo die in den letzten 25 Jahren die Werbeindustrie dominierte, dreht sich das Werbegeschehen in der digitalen Wirtschaft immer weiter. Claire Hughes Johnson (COO, Stripe) untersuchte in “Beyond Advertising: Broadening the Business of the Internet”, wie die Zukunft des Onlinehandels aussehen kann.

Automobilwirtschaft im Wandel – Wohin geht die Reise

Die deutsche Ingenieurskunst steht für hochwertige Fahrzeuge. Doch mittlerweile machen junge, flexible Unternehmen den etablierten und dadurch schwerfälligen Konzernen das Leben schwer. Thomas Ingenlath (CEO, Polestar) spracht in “Car Manufacturing 2.0 The Revolution of an Industry” über die Zukunft von Mobilität und darüber, wie eine neue Marke Traditionen sprengen kann. Dabei ermahnte Ingenlath die Automobilindustrie, die E-Mobilität stärker zu forcieren und den Weg zur Klimaneutralität anzutreten.

Google hat viele spannende Sessions und Workshops gehalten, z.B.: “Wie Sie Ihre Onlinepräsenz optimieren und Käufererwartungen erfüllen – Google Grow My Store”, von und mit Christian Spancken.

dmexco-2020-google-session

Wir können hier nicht alle großartigen Sessions erwähnen. Nicht erwähnt haben wir z.B. die vielen Vorträge in den Expo-Showrooms der Unternehmen – da war viel Großartiges dabei.

Von den Ausstellern haben wir ein grundsätzlich positives Feedback erhalten. Klar: persönlich und vor Ort in Köln ist eine DMEXCO deutlich intensiver. Aber die Gespräche über den Videochat liefen durch die geringere Lärmbelastung deutlich entspannter.

Was wir uns gut vorstellen können, ist den Hybridmodus auch nach COVID beizubehalten. Wer kann und möchte: live vor Ort, wem die Zeit klemmt virtuell.

Dann also bis zum nächsten Jahr auf der DMEXCO! Let’s stay connected!

Herzlichst, Ihr

Christian Benkner

Die Highlights der DMEXCO 2020 gibt es auch als Video auf YouTube:

About Christian Benkner

Christian Benkner ist Ihr Kompass in der digitalen Transformation. Der Berater & Experte für Online Marketing, Keynote Speaker und Blogautor berät und begleitet Unternehmen auf der Reise durch das digitale #neuland.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.